Damentäschchen a pellicia

Anfang 20. Jh., Sardinien. MC-Monaco, Musée Océanographique, Inventar No. 97 5843 (MS-Inventar 5)

Petite bourse de dame en byssus, Muschelseide-Pelz, Fassung und Kette Metall goldfarbig, gefüttert mit blauem Taft, 13x13 cm. Abnützungsspuren einseitig.


Zur Einweihung des neuen Musée Océanographique in Monaco im Jahre 1910 wurde Giuseppe Basso-Arnoux von Prof. Jules Richard, Direktor des Museums bis 1945, um Objekte aus Muschelseide gebeten. Dieses Täschchen wurde dann vom Museum für 70 francs gekauft – zusammen mit den anderen Objekten (u.a. Mütze, Anhänger, Kordel). Die anwesenden Wissenschaftler seien von der einmaligen Sammlung begeistert gewesen: «...dove destò la più viva ammirazione e l'entusiasmo degli scienziati, per la sottigliezze straordinaria e la delicata morbidezza dei magnifici esemplari tosto acquistati dal Museo stesso, come raccolta veramente unica.»

Dieses Täschchen wurde bereits im Jahr 2000 an der Ausstellung Parures de la mer im Musée Océanographique gezeigt und im Katalog abgebildet (Doumenge 2000).


Damentäschchen a pellicia
Damentäschchen 20. Jh., Sardinien. MC-Monaco, Musée Océanographique
(MS-Inventar 5)



Pinnaschale mit kolorierter Foto? der Opéra de Paris, Anfang 20. Jh.
Pinnaschale mit kolorierter Foto? der Opéra de Paris, Anfang 20. Jh.
Neben den vier inventarisierten Objekten sind im Eingangskatalog des Museums unter den no. 97 5847, 97 5848, 97 5849 noch drei weitere Faserbärte vermerkt, die 50, 10 und 5 francs eingekauft wurden. Unter no. 97 5850 sind 5 nur gereinigte Faserbärte in verschiedenen Farben verzeichnet, zu 25 francs.

Unter der no. 97 6534 ist eine Pinnaschale vermerkt, ca 70 cm lang, mit einer kolorierten (?) Foto der Opéra de Paris. Dazu ist vermerkt: acheter chez Boutique Degory, Rue Louis Blay, Paris 10e le 17 juillet 1909.

Zum Kauf gehörten auch noch zwei weitere Pinnaschalen, mehrere Perlen der Pinna nobilis sowie zwei Pinnas in Fayence.


Weitere Quellen: Basso-Arnoux 1916, Zanetti 1964, Bardini Barbafiera 1994, Carta Mantiglia 1997, McKinley 1998