Deutsch

Im Zolltarif des Deutschen Zollgebiets von 1880 ist die Steckmuschelseide (pinna marina) erwähnt, zum gleichen Tarif wie die Steifleinwand.
Im Zolltarif des Deutschen Zollgebiets von 1880 ist die Steckmuschelseide (pinna marina) erwähnt, zum gleichen Tarif wie die Steifleinwand.
Muschelseide

Der Begriff Muschelseide findet sich zum ersten Mal in einem Buch des deutschen Gelehrten Daniel Gottlieb Rudolph (1726–1768): Hand-Buch oder kurze Anweisung wie man Naturalien-Sammlungen mit Nutzen betrachten soll. Er erwähnt die zarten Fäden der «Steckmuschel, woraus man in Tarento, Palermo etc allerley schöne Stoffe, Zeuge zu Kleidern, Camisölern, Mützen, Strümpfe, Handschuhe verfertigt. Die natürliche Farbe dieser Muschelseide fällt ins Olivengrüne, ist aber nicht so weich und fein, als die ordentliche Seide. In Sammlungen hat man öfters Gelegenheit, dergleichen gearbeitete Sachen zu sehen.»
Weitere Bezeichnungen für die Muschelseide sind Byssusseide, Seeseide; historisch: See-, Fisch- oder Meer-Wolle, Moos-, Mies-, Bart- oder Büschel-Seide, Steckseide.
In Handels- und Zollverzeichnissen finden sich auch die Begriffe Steckmuschelseide (unter Florettseide), Meeresseide, Pinnamarina-Seide (auch pina marina).

Edle Steckmuschel

Auch die Edle Steckmuschel hat verschiedene Namen: Pinna marina, Pinna maritima, Perna, Astura; historisch: Hammemuschel 1565; Stockmuschel im 18. Jahrhundert; Seiden-, Stick-, Schinken- oder Holstenmuschel, Pistolenholster im 19. Jahrhundert.

Byssus in der Bibel

In deutschen Bibelübersetzungen aus der lateinischen Vulgata finden wir für den Begriff Byssus: köstliche Leinwand, feines Leinen, schlichtes Linnen, weisse oder gele [gelbe] Seide; bysso retorta ist gezwirnte weisse Seide oder weisse Leinwand, gezwirnter Byssus, gezwirnte Baumwolle.

Faserbart der Steckmuschel

Byssus, Bart, Muschelbart



Begriff Byssus aus The merchant's polyglot manual, in 9 languages, von Edward Henry Michelsen von 1860:
1. Muschelseide (German); 2.Byssus (Dutch); 3. Hafssile (Swedish); 4. Byssus (Aegypisk linned) (Dan.); 5. Bysse, Poil de nacre (French); 6. Bisso, Lanapesce (Italian); 7 Lanapena (Spanish); 8. Bisso (Portugese).